Schlagwort-Archiv: nähenfürmich

Flurina und ein Strauss von Möglichkeiten

Der Frühling erwacht aktuell gerade überall: Im Garten mit all seinen Knospen und Blüten, die Farbe in die Welt bringen. Im Haus mit einem grossen Drang, Ordnung zu schaffen und verschiedene Bereiche neu zu strukturieren. Im Kleiderschrank mit Lust auf Farbe. Und auch bei HelloHeidi erwacht der Frühling: Die Frühlingskollektion erblüht ab heute als wundervolles und üppiges Bouquet an Farben und voller Blüten. Flurina – rätoromanisch kleine Blüte – bildet dabei den Mittelpunkt des Kollektions-Strausses. Weiterlesen

Loom und eine Weihnachtsgeschichte

 

Wenn mich die Weihnachtsgeschichte etwas gelehrt hat und immer wieder lehrt: Es kommt ganz anders als geplant und erwartet. Dass ein König in einem Stall in grösster Bescheidenheit zur Welt kommt, dass einfache und vom Leben auf dem Feld gezeichnete Hirten die ersten sein werden, die ihm Ehre erweisen, damit hätte wohl niemand gerechnet – ein Königshaus hätte die Ankunft eines Thronfolgers bestimmt ganz anders geplant.

Weiterlesen

Hoodie Hudie

Eigentlich brauchte ich nicht noch einen Hoodie. Nicht dass ich einen Schrank voller Hoodies hätte, eine Hand reicht locker, die abzuzählen. Wenn, dann habe ich eher das Gefühl, noch eine Kapuzenjacke zu brauchen und dafür hacke ich schon mal einen Hoodieschnitt. Aber da der Jackenstapel inzwischen eher sehr hoch ist (und/oder das entsprechende Fach im Schrank zu klein), bestand auch daran nicht wirklich Bedarf.

Weiterlesen

Allegra! – Hello Heidi!

„Sü ot in las muntagnas blovas, dinuonder vegnan giò las ovas, lo ais ün pitschen miser vih al pè dad ün superbi spih.“ * – So beginnt die Geschichte von Uorsin, Schellenursli, eines der Bilderbücher meiner Kindheit. Die Geschichte spielt im Unterengadin, wo meine Familie unzählige Ferien verbracht hat und die Figuren von Uorsin und Flurina für mich als Kind ganz lebendig und real geworden sind zwischen den Sgraffito-geschmückten Häusern, den wundervollen Bergwiesen und den gelben Lärchenwäldern im Herbst. Weiterlesen

LaBlus und LaBlüsje I mit Gewinnspiel

Endlich habe ich mal wieder was für mich genäht. „Schuld“ daran ist Petra alias pedilu und ihr neuester Streich: LaBlus – ein Blusenshirt oder eine Shirtbluse, je nach Perspektive. Genau, das ist nicht unbedingt auf den ersten Blick als ins naadisnaatische Beuteschema passed erkennbar, denn: „LaBlus“ ist eine oversize geschnittene Shirtbluse mit angeschnittenen Kimono-Ärmeln, konzipiert sowohl für Webware als auch Jersey. Oversize klingt bzw. klang in meinen Ohren bisher weniger nach Gemütlichkeit als viel mehr nach „raus aus der Komfortzone“.

Weiterlesen

Katinka

Aktuell ist mir eigentlich fast immer nach Einfach-Sein, Dasitzen und auf Strohballen die Abendsonne Geniessen. … Im alljährlichen Wahnsinn der letzten Wochen vor den grossen Schulferien bleiben „mir wäre jetzt nach“ oder „ich würde nun am liebsten“ Wunschvorstellungen. Wenn sich dann tatsächlich eine kleine Lücke für Musse auftut, (in der ich nicht gerade im Stehen einschlafen könnte,) dann nutze ich die gerade tatsächlich am liebsten fürs Nichtstun.

Weiterlesen

Gloria – um Nähhimmelswillen!

Wahrscheinlich ist es einer Deformation professionelle zuzuschreiben, dass mich beim Stichwort Gloria gleich ein sakraler Ohrwurm befällt – und irgendwie während des ganzen Probenähens der Jeans Gloria nicht mehr losgelassen hat; dabei ist so eine Jeans ja eigentlich eine ziemlich profane Sache und aus unserem ganz normalen Alltag kaum mehr wegzudenken.

Weiterlesen

Dabeisein I ICYS im März mit Dropje Weste

Ich mag gemeinsame Nähaktionen sehr. Für die ‚I choose you sew‘-Aktion von Sindy aka meingewissesetwas und Dominique aka kreamino – zwei Herzensbloggerinnen – war ich gleich Feuer und Flamme. Da wollte ich mitnähen! Meine Neugierde war geweckt, die Motivation da, aber …ja, dieses Aber, kennt ihr, oder? Da ist das Leben 1.0, da vergeht die Zeit schneller, als frau dachte usw. und manchmal ist Dabeisein doch nicht alles.

Weiterlesen

But first coffee

Meine kleine Blog-Schnecke hat sehr lange Winterpause gemacht, viel länger als geplant oder gedacht. Und das ist gut so, denn das Leben 1.0 hier hat uns die letzten Wochen gerade mal wieder gelehrt, dass das Hier und Jetzt, der Moment und das Miteinander so viel bedeutsamer sind als Pläne – und dass manchmal eh einfach alles anders kommt.

Weiterlesen