Dabeisein I ICYS im März mit Dropje Weste

Ich mag gemeinsame Nähaktionen sehr. Für die ‚I choose you sew‘-Aktion von Sindy aka meingewissesetwas und Dominique aka kreamino – zwei Herzensbloggerinnen – war ich gleich Feuer und Flamme. Da wollte ich mitnähen! Meine Neugierde war geweckt, die Motivation da, aber …ja, dieses Aber, kennt ihr, oder? Da ist das Leben 1.0, da vergeht die Zeit schneller, als frau dachte usw. und manchmal ist Dabeisein doch nicht alles.

Beim Januar-Projekt haperte es bereits: die Carme Blouse war wohl meins und auch „nur“ eine Woche zu spät fertig; bis sie es auf den Blog schaffte, verging dann noch einmal Zeit. Die Hose im Februar erwischte mich auf dem falschen Bein bzw. erwischte den falschen Moment für einen Ausflug aus der Komfortzonen (was ich eigentlich an solchen Nähaktionen immer besonders spannend finde), ist manchmal einfach so. Ich setzte auf den März – zumal die Weste/Jacke Dropje mit Jacke, Kapuze und Reissverschluss ganz gut in naadisnaatische Nähgefilde passte.

Genau, ein Aber: Plötzlich war März (ich hatte wohl übersehen, dass der Februar mit nur 28 Tagen auskommt), ich hatte null Plan – und so eine Jacke bedarf ja etwas Materialplanung bzw. Vorlaufzeit für die Materialbeschaffung. Schweren Herzens entschied ich mich, dass ich neben allen anderen Nähprojekten und dem übervollen Familienkalender die Jacke zwar auf die to sew-Liste setze, aber das Projekt verschiebe. Manchmal passt es einfach nicht – und wenn mich das früher schon mal stressen konnte, weiss ich inzwischen, wenn’s passt, dann passt’s und macht viel Freude, wenn nicht, ist das so und okay.

Das nächste Aber ist richtig gut: In einem kurzen Chat weckte Sindy bei mir die Lust, gegen alle Vernunft dennoch mitzunähen. Daaaaanke! Der Plan war schnell gemacht: Statt Jacke nur Weste und das ganze mit vorhandenen Materialien. Und die Zeit – die nehme ich mir einfach. Spontan geht manchmal einfach am besten und dann auch relativ ring und unkompliziert, eine Erfahrung, die ich immer wieder mache – beim Nähen und im Leben 1.0.

In der hintersten Ecke meines Stoffschrankes lag noch ein Rest Denim Sweat in Plume von Nosh, der millimetergenau noch reichte. Weiter fiel mein Blick auf die ‚Kasumi Kirschblüten‘ in Taupe aus dem Stoffbüro, der ganz gut zu meinem Plan einer eher dezenten bzw. kombinationsfreudigen Farbsprache passte. Manchmal ist das echt gut, dass ich es nicht immer schaffe, Stoffe zeitnah zu vernähen, und sie dann im richtigen Moment fürs richtige Projekt noch da liegen.

Wegen gefühlt 5mm reichten die Kirschblüten nicht, um die Weste komplett zu füttern – zum Glück habe ich gute Verbindungen ins Stoffbüro und Catrin sorgte für raschen Nachschub: danke! Und da frau schlecht nur 5mm ordern kann, war klar, dass ich auch gleich noch ein passendes (das ursprünglich angedachte) Shirt nähe. Mal wieder eine FrauLiese, geht hier einfach immer. Und wie immer habe ich auch diesmal anstelle von Bündchen am Ausschnitt mit einem Versäuberungsstreifen gearbeitet. Ich mag den cleanen Look von aussen und die Möglichkeit für einen dezenten Farbakzent einfach gerne bei FrauLiese. Der beere-rosa Streifen ist aus meiner Jersey-Streifen-Kiste, ich habe also keine Ahnung mehr, was und wie und überhaupt.

Beim örtlichen Stoffdealer entdeckte ich das Cuff Me Cozy in Grigio Londra – und mein Eindruck, dass es sich dabei um dieselbe Garnfarbe wie bei Stoffbüro Taupe handelt (beides von Albstoffe) bewahrheitete sich zu Hause. Und so was wiederum lässt Nähnerds wie mich ja bekanntlich wie ein Honigkuchenpferd strahlen. Dank dieser Entdeckung (und weil der Denim Sweat für den Saumbund nicht mehr gereicht hätte) gibt’s auch bei mir eine Dropje mit Cuff Me Cozy, da schien im März bei ICYS was in der Luft gelegen zu haben. 😉 Und für den Armausschnitt griff ich dann aufs gleichfarbige Feinrippbündchen zurück, perfekt, oder?

Die Armausschnitte der Weste fallen relativ gross aus. Das macht durchaus Sinn, wenn frau die Weste aus festeren Stoffen näht und über dickere Jacken und Pullover tragen möchte. Für meine Frühlingsweste, die ich eher nur über einem Shirt tragen werde – oder über meinem dünnen Fleece, wenn es noch etwas frischer ist wie aktuell – hat mich die Weite der Armausschnitte eher gestört. Daher war schnell klar, dass ich die Ausschnitte mit Bündchen (Taupe, Feinripp, Stoffbüro 😉 ) versehe. Aber – genau, da ist es wieder, dieses Wort – irgendwie war da immer noch zu viel Weite und zu viel Stoff, weshalb ich im ‚trial and error‘-Verfahren Abnäher unterhalb des Armausschnittes reinbastelte, perfekt ist anders, aber es ist nun besser als vorher. Und nach einem Nachmittag Basteln, Auftrennen, Weitertüfteln muss und darf frau auch mal 5 gerade sein lassen, #imfall. 😉

Ein Frühlingsshooting bei 8 Grad und Nieselregen ist dann nicht wirklich ein Spass – gut, habe ich einen Fotografen, der es versteht, mich bei Laune zu halten und mir einen grossen Latte Macchiato in Aussicht stellte. Und so ist diesmal alles aufgegangen, ich bin dabei bei ‚I choose you sew‘ im März – und dies eigentlich ganz entspannt und ohne Druck – und freue mich gerade sehr. So soll es und nicht anders, oder?

Und die nächste Runde ICYS? Der April macht bekanntlich, was er will. Mal schauen, was er bringt. 😉 Es kommt, wie es kommt. Was ich weiss, ich werde dann dabei sein, wenn ich bei dem, was ich da nähe und mache, auch wirklich mit Freude dabei bin.

Habt’s gut!
Kathrin

 

Schnitte: Kapuzen-Weste Dropje von Waffle Patterns (Tutorials zum Füttern der Jacke und für die Weste aus dehnbaren Stoffen hat Dominique in ihrem Startbeitrag verlinkt) I Shirt FrauLiese von schnittreif
Stoffe: Denim Sweat Plume von Nosh (die Farbe Plume ist nicht mehr erhältlich, dafür andere tolle Farben) I Bio Jersey „Kasumi Kirschblüten“ taupe und Bio Bündchen taupe, beides aus dem Stoffbüro (die Stoffe wurden mir zur Verfügung gestellt) I Cuff Me Cozy Grigio Londra von Albstoffe via kuntundbunt.
verlinkt bei: RUMS, ich näh Bio, bio:stoff, ICYS

 

 

 

Ein Gedanke zu „Dabeisein I ICYS im März mit Dropje Weste

  1. Barbara

    Liebe Kathrin
    eine klasse Weste (und Shirt natürlich auch!) Die Farben, die Schnittmuster – toll! Da ich beide Stoffqualitäten bestens kenne: Ein Outfit Deluxe! Steht dir hervorragend <3
    Liebe Grüsse
    Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 4 =