Schlagwort-Archiv: #naadisnaagoeswebstoff

Cheyenne mit Hut

Letzte Woche hatte ich euch versprochen, euch von einer exotischen Abenteuerreise mit toller Reisebegleitung zu erzählen. Et voilà, die Reise zu und mit meiner neuesten Cheyenne war und ist eine Überraschungsreise, die ich selbst so wohl nicht geplant hätte.
Genau diese überraschenden und herausfordernden Momente machen das Unterwegssein mit der #nähenverbindet-Gemeinschaft so spannend: Ich werde inspiriert und herausgefordert, die eigenen Komfortzone zu verlassen und zwischendurch mal ungewohnte Nähreisen anzutreten.

Weiterlesen

Eine Sommerliebe

Es liegt im Wesen einer Sommerliebe, dass sie kurz und intensiv ist. Dass sie unser Herz im Sturm erobert und uns beschenkt, um dann genau so rasch wieder zu verfliegen, nicht ohne uns Erinnerungen an warme Sommertage und deren Licht, Gerüche und Farben eingepflanzt zu haben. Erst gerade durfte ich eine solche Sommerliebe erleben – mit meinem Sommeroutfit.

Weiterlesen

It’s Tea House-Time

Ich trinke fürs Leben gern Kaffee. Ich trinke aber auch sehr gerne und viel Tee, vor allem solche aus allen möglichen Kräutern, Früchten und Blüten; das wiederum ist streng genommen ja eigentlich nicht Tee. Tee, also „richtiger Tee“, das Aufgussgetränk aus der Teepflanze, wird im Hause naadisnaa auch getrunken, vor allem vom Herzensmann leidenschaftlich gern (und viel), verbunden mit einem gewissen Zauber.

Weiterlesen

Washi am Fenster

Geduld ist nicht unbedingt meine Stärke, als ungeduldig würde ich mich aber auch nicht unbedingt bezeichnen. Ich mag es, Geduld zu haben. Geduld mit mir zu haben, das fällt mir meist am schwersten. Geduld, Nähte mehrmals aufzutrennen, will ich aufbringen, um weiterzukommen. Geduld im Alltag steht und fällt mit meiner jeweiligen Befindlichkeit und Einstellung, da kann ich Warten auch mal als geschenkte Zeit erleben.

Weiterlesen

Dino-Kräfte

In den letzten Wochen habe ich mich intensiv mit Dinosauriern befassen dürfen. Mein Gottibueb (Patenkind) kommt im Sommer in den Chindzgi (Kindergarten) und wünschte sich von mir ein Chindzgi-Täschli – mit Dinos und am liebsten in Grün. Und es war mir eine grosse Freude, ihm diesen Wunsch zu erfüllen.

Weiterlesen

Rosa zum zweiten

Zum Abschluss meines rosanen März wird es noch so richtig rosa. Der letzte Stoff meines rosanen Projektstapels ist nämlich einfach rosa, vielleicht mit einer kleinen Tendenz zu altrosa. Und mit diesem letzten rosafarbenen Projekt habe auch ich dann meine Komfortzone für die 12 Colours of Handmade Fashion-Challenge verlassen (müssen).

Weiterlesen

Rosa zum ersten …

Rosa … damit landete Selmin mit ihrer Monatsfarbe für den März bei 12 Colours of Handmade Fashion einen Volltreffer, zumindest bei mir. Ich hatte ja bereits auf Instagram vermutet, dass Selmin meinen Stoff-Projekt-Stapel sah, als sie die Farbe aussuchte. Und so bestand die Challenge von 12 Colours of Handmade Fashion von Tweed & Greet diesen Monat für mich darin, alle meine angedachten Projekte im Rosa-Pink-Spektrum auch umzusetzen.

Weiterlesen

Frühlingserwachen

Vor zwei Wochen habe ich bei frühlingshaftem Sonnenschein und milden 16 Grad das Flugzeug bestiegen, um eine gute Stunde später gefühlt im Winter zu landen. Meiner Vorfreude und Neugier auf mein erstes Nähtreffen, auf bekannte und liebgewordene und neue Gesichter und auf (m)eine Auszeit vom Familienalltag konnten Regen, Wind und Kälte nichts anhaben. Mit im (noch leichten) Gepäck war ein altrosa Stoff mit Punkten. Weiterlesen