Eliza und Ben

Ich kann ja sehr pragmatisch und vernünftig, wirklich. Das klappt ganz gut bei Schuhen und Taschen, denn davon braucht frau meiner Meinung nach nicht unbedingt einen ganzen Schrank voll, so dass ich diesen Verlockungen sehr gut widerstehen kann. Wenn es um Jacken geht, genau, da klappt das irgendwie überhaupt nicht.

Mein Pragmatismus funktioniert auch ganz gut mit neuen Schnitten, die auftauchen am Nähhimmel. Da wird erst einmal begutachtet, überlegt, abgewägt – und immer öfter komme ich zum Schluss, dass ich ja eigentlich meine zwei drei gut sitzenden Shirt-Schnitte habe (und abwandeln kann) und kein drölfzigstes neues Schnittmuster brauche. Das gleiche mit neuen Stoffen: Ich kann sie wohl bestaunen auf allen Kanälen, aber die Zeiten, in denen ich immer gleich „brauche ich“ denke, sind definitiv vorbei.

Im September tauchte die Jacke Eliza von freuleins auf und es war mir gleich klar, dass es diesmal mit Argumenten und Vernunft schwierig werden dürfte, vor allem, nachdem ich die Beispiele von Sindy und Dominique gesehen hatte. Tatsächlich aber gelang es mir erst einmal zu widerstehen, zumal ich noch zwischen Umzugskartons hauste und ich sehr vernünftig das Zeitargument bedachte.

Dann kam der Abstecher mit einer Freundin zu kuntundbunt, ein kleines Paradies für Nähjunkies in einem Nachbarort. Ich brauchte eine Kordel, meine Freundin auch nur eine Kleinigkeit. Der Besuch dauerte länger und wir verliessen beide den Laden mit gut gefüllten Taschen, total unvernünftig. 😉 Auf jeden Fall lag da bei kuntundbunt Ben, genau dieser kuschelig-dicke Stricksweat von Swafing aus 100% Baumwolle mit dem feinen Zickzack-Muster, der die Nähwelt gefühlt im Sturm eroberte. Der eher pastellige Farbton, der sich durch das Strickmuster ergibt, wäre eigentlich so ein pragmatisches Argument gewesen, das mich hätte widerstehen lassen können. Hat es aber nicht. So ist das bei der Liebe, da zählen vernünftige Argumente einfach nichts.

Und so haben sich Ben und Eliza gefunden, gegen alle Vernunft. So ist das manchmal einfach, wenn zwei sich finden sollen. Mit der Liebe ist es ja wie mit Jacken, davon gibt’s kein Zuviel. 😉

Die grosse kuschelig-gemütliche Kapuze habe ich mit Bordeaux aus dem Stoffbüro ausgefüttert – dieses Bordeaux geht einfach immer im Hause naadisnaa und ich überlege auch schon, ob ich den ballenweise abonnieren soll,  gegen alle Vernunft, einfach aus ganz grosser Bordeaux-Liebe heraus.
Bei der Knopfleiste und der Kapuze bin ich zur Nachmacherin geworden und habe wie Sindy das Futter bzw. den Beleg einfach um die Nahtzugabe gelegt und im Nahtschatten abgesteppt.
Die Belegkante habe ich mit dem ebenfalls im Kaufrausch bei kuntundbunt erstandenen Webband in Lieblingsfarben hübsch gemacht.

Ben und Eliza reisten zusammen mit mir nach Siegen ins Stoffbüro – und ich war wirklich froh um das kuschelig-wärmende Traumpaar im Stoffbüro-Lager, denn sonst hätte ich mich wohl an Catrins Stoffballen (bordeaux!) vergriffen, diese abgewickelt und mich darin eingemummelt. BenEliza, eine Tasse warmer Tee und das tolle Miteinander mit viel Lachen wärmte auch so vorzüglich. Vielen Dank an Dominique für die Fotos, an Catrin für das Wochenende und der ganzen Crew fürs Miteinander.

Ich bin echt froh, habe ich diesmal auf meinen Bauch und mein Herz gehört – und die Vernunft Vernunft sein lassen – und freue mich über die gefühlt hunderttausendste Jacke … (Und nun ratet mal, was als nächstes in der Fotografier- und Blog-Pipeline liegt …)

Ich kuschele mich dann mal in BenEliza und stimme mich auf die Adventszeit ein. Euch wünsche ich einen guten Start in diese besondere Zeit,
Kathrin

 

Schnitt: Jacke Eliza von freuleins
Stoffe: Stricksweat Ben in Bordeaux von Swafing via kuntundbunt I ::stoffbuero:: Bio Jersey uni bordeaux, natürlich aus dem Stoffbüro
verlinkt bei: RUMS

4 Gedanken zu „Eliza und Ben

  1. Lee

    Eine wunderschöne Jacke und genau der pastellige Ton steht dir super gut. Ich frage mich nur wieso ich den Stoff mit dem Namen noch nicht vernäht habe.
    Liebe Grüße,
    Lee

    Antworten
  2. Sindy

    Oh ich mag die Jacke an Dir! Da hattest Du recht, das ist Dein Stoff und Dein Schnitt. Die Umsetzung mit den Highlights aus dem Stoffbüro sind wirklich große Klasse.

    Neues Lieblingsteil würde ich sagen, oder?

    Ganz liebe Grüße
    Sindy

    Antworten
  3. Steffi/herzekleid

    Ich weiß gut, was Du meinst – bei der Fülle an ständig neuen Stoffen und Schnitten sollte man eigentlich vernünftig sein und sich zurückhalten. Fast immer tu ich das auch – aber manchmal ist es einfach genau richtig, NICHT vernünftig zu sein 🙂
    Deine Jacke ist ganz toll, Farbe, Struktur und Details sind wunderschön!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 2 =