Meerweh

Heute nehme ich euch nochmals mit ans Meer, diesmal mit den beiden Männern im Hause naadisnaa als Protagonisten. Eigentlich ist es vielmehr das grosse Fernweh der beiden, das synomym ist mit grossem Meerweh. Und wenn es mich ans Meer zieht, so zieht es die beiden  gefühlt noch zehnmal mehr dahin.


Das Meer ist unser Sehnsuchtsort. Hier können wir durchatmen, fühlen uns aufgehoben in dieser unendlichen Weite, kommen wir zur Ruhe im Erleben der Elemente. Unserem Sohn ging es von der ersten Begegnung mit dem Meer an genau gleich wie uns, die Abreise vom Meer ist dann auch meist mit Tränen und Schmerz verbunden, die Sehnsucht (und im besten Fall die Vorfreude) begleitet als fester Bestandteil dann wieder unseren Alltag. Eigentlich verrückt, wenn man bedenkt, dass wir in einem Binnenland daheim sind, in dem die freie Sicht aufs (Mittel-)Meer höchstens eine verrückte Idee von Kulturschaffenden darstellt.


Als uns Catrin im Frühjahr die neue Farbe “meerblau“ aus ihrer Kollektion vorstellte, sah ich darin gleich meinen Mann. Im Unterschied zu mir liebt er Blau über alles. Mit dem wunderschönen Meerblau aus dem Stoffbüro kann auch ich mich anfreunden, sehr sogar, in Form von Shirts etc. für meine Liebsten eh. Dieses Meerblau verbinde ich so sehr mit dem Fern- und Meerweh meines Mannes und der grossen Meerliebe unseres Sohnes, dass ich gar nicht anders konnte, als eine klitzekleine „Meerweh-Kollektion“ für die beiden zu nähen.


Der grosse Sohn, der nicht nur vom Meer, sondern auch von all seinen Bewohnern so fasziniert ist, hat sich ganz fest ein Shirt aus den Walen von Lila-Lotta gewünscht, ganz konkret einen Moritz mit der coolen Passe – und dafür hat er sich mit seinem sicheren Gespür für Farben besagtes Meerblau ausgewählt. Passt perfekt. Und ich höre die Wale in diesem Design richtiggehend, wie sie ihre Geschichten singen, und ich sehe unseren Sohn, wie er diesen Geschichten aus den Weiten des Meeres lauscht und sie weiterspinnt und die Wale in Gedanken auf ihren unendlichen Reisen durch die Ozeane begleitet.


Der Herzensmann mag es schlicht, am allerliebsten uni und ohne Schnickschnack. Um aus dem meerblauen Shirt so ein richtiges Meerweh-Shirt zu zaubern, musste ich mir also etwas einfallen lassen: Mein Mann ist fasziniert von Karten, Navigationstechniken und Koordinaten. Koordinaten sind unaufgeregt, präzise und nicht aufdringlich. Und als der Herzensmann mal wieder stundenlang über Karten und seinem Atlas der abgelegensten Inseln brütete, kam mir die Idee.


Er erhielt von mir den Auftrag, Koordinaten eines grossen Sehnsuchtortes am Meer herauszusuchen (was gefühlte Jahrhunderte dauerte, da es so viele in Frage kommenden Orte gibt ;-)). Letztlich hat er sich für den Fleck Erde bzw. Küste entschieden, den ich ihm, wenn er sich denn gar nicht hätte entscheiden können, vorgeschlagen hätte, ein Ort, den wir beide als magisch bezeichnen würden, an dem wir tatsächlich auch schon waren, ein Ort, an dem wir das Meer genau so erlebten, wie wir es lieben: stürmisch, bewegt, eindrücklich und rau.

Diese Koordinaten habe ich – mithilfe einer lieben Freundin mit Plotter – schlicht in weiss entlang der der Seitennaht positioniert. Und das findet der Herzensmann, der den Reiz an Motivshirts so gar nicht nachvollziehen kann, richtig cool. Ja, das ist sein Sehnsuchts-Meerweh-Shirt! Wahrscheinlich könnte ich damit in Serie gehen, da es ja noch so viel mehr Meerweh-Orte gibt.


Und, habt ihr schon herausgefunden, wo dieser magische Meerweh-Ort liegt?  Ein kleiner Tipp von mir: So sieht es da aus 😉


Und was sind eure Sehnsuchtsorte? Gibt’s dazu auch eine Farbe? Dass Homer in seiner Odyssee seinen Helden oft über weinfarbenes Meer segeln lässt, erinnert mich daran, dass auch meine Lieblingsfarbtöne durchaus voller Meerweh sein können. 😉

Haltet Ausschau nach mehr Meer und seid lieb gegrüsst!
Kathrin

 

Stoffe: Stoffbüro Bio Jersey uni meerblau, der Stoff wurde mir vom Stoffbüro zur Verfügung gestellt. I Jersey „Whale Story“ aus der On the open Sea-Kollektion von Lila-Lotta.
Schnitte: Shirt Moritz von kibadoo I Männershirt „Max“ von pattydoo
verlinkt bei: Handmade on Tuesday, ich näh Bio, bio:stoff

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu „Meerweh

  1. Ani Lorak

    Schöne Bilder. Ich persönlich liebe das Mittelmeer und bade auch nur dort. Ostsee und Nordsee zählen nicht für das Baden für mich. Den Atlantik in der Bretagne mag ich gerne, ich habe die Herbstferien dort genossen, die Stürme vor einigen Jahren. Meer ist schön. Die Tshirts gefallen mir auch sehr. Nicht zu auffällig, einfach nur schön!

    Antworten
  2. Katharina

    Das sieht toll aus! Diese Idee muss ich dir nachmachen. Hier wartet Stoff auf einen maritimen Sweater für den Mann und ich war noch auf der Suche nach dem perfekten Plott. Unser sehnsuchtsort am Meer ist für uns beide ein und der selbe Ort -ganz lange schon. Für mich seit ich denken kann. Die passenden Farbe zum Ort ist ein stürmisches Grau:)
    Liebe Grüße, Katharina aka fraupuenktchen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 3 =