Mädchenbande

Unser Mädchentrio ist eine eingeschworene Bande, die voller Überraschungen steckt, gerade weil unsere drei Töchter so verschieden sind von ihrem Charakter und Temperament her. Jede weiss ganz genau, was sie will und vor allem, was sie nicht will. Und so haben alle drei schon ganz früh ganz eigene Kleidungsvorlieben entwickelt und an den Tag gelegt.

Anfangs dachte ich tatsächlich, was Tochterkind eins zu klein geworden ist, könne einfach in den nächsten Schrank wechseln und von da nach einiger Zeit weiter zur Mini-Tochter. Denkste! Die jüngeren Schwestern wissen ganz genau, was ihnen gefällt von der jeweiligen Erbmasse und was ihnen ganz sicher nicht in den Schrank kommt. (Die Midi hat das aktuell gerade sehr raffiniert gelöst, indem sie grössenmässig zur Maxi aufgeschlossen und bei den Schuhen den Spiess kurzerhand umgekehrt hat.) Bei einem Kleidungsstück dagegen muss ich nie fragen (höchstens die dafür zu gross gewordene aktuelle Besitzerin), ob das weiterwandern kann. Es darf auf jeden Fall. Es muss sogar!

Dieses Kleidungsstück sind seit dem ersten (geerbten) Exemplar alle Skorts, selbst die Farbe oder das Muster wird da zweitrangig. Die Kombination von Shorts und Rock (Skirt) hat es allen dreien (und der Mutter – solch praktische Sachen lassen mein Herz immer gleich höher schlagen) gleichermassen angetan. Also war es nur eine Frage der Zeit, bis ich selber welche nähe. Das Tutorial für Annika aka Nähconnection war dann der letzte Anstoss dazu. Nicht nur sind solche Skorts sehr praktisch, sehr praktisch ist es auch, drei Töchter und damit viele Nutzniesserinnen von Mamas Tüfteln zur Hand zu haben. Entstanden sind daher gleich vier Skorts – Nummer 1 wurde von der Mini kategorisch abgelehnt und darf nun das Nachbarsmädchen beglücken.

Passend zu den neuen Skorts gab es auch gleich noch neue Shirts. Auf der Suche nach einem Shirt-Schnitt für die Maxi habe ich nach langer Zeit mal wieder in einem meiner Ottobre-Hefte geblättert und bin fündig geworden. Weil uns der Schnitt gleich so überzeugt hat, habe ich den Schnitt auch gleich noch für die Midi verwendet – sehr praktisch, wenn die beiden plus minus die gleiche Grösse benötigen. Als ich in meinem Schrank noch Reste eines mal von Änni geschenkten Plotts im gleichen hellroten Farbton wie den für die Bündchen verwendeten Jerseys entdeckte, habe ich gleich mal mit dem Locher für Ännis Konfettiparty geübt und das Shirt mit dezenten Konfettis beworfen. Macht Spass, ist ganz nach meinem Geschmack und begeistert das Tochterkind.Für die Mini habe ich dann auf den letzten Drücker improvisiert (nach ihrem Veto zum ersten Outfit). Zum Glück für die Mini hat mich am Gründonnerstag meine Nachbarsnähfreundin in Versuchung geführt, statt den Kühlschrank das Stoffregal im Stoffladen ein paar Dörfer weiter aufzufüllen. Da habe ich diesen richtig dünnen und weichen Jeansstoff gefunden, dessen spektakulärer Hauptteil für ein anderes Projekt gedacht ist, und die hübsche Fransen-Borte, perfekt für unsere Wirbelwind-Prinzessin, der es nicht genug rüschig und tüddelig sein kann. Dazu gab es ein Hemlock Top, bei dem ich einfach die Ärmel weggelassen und nur die Rüschenflügel an den Schultern genäht habe, so dass ein richtiges Sommertop entstanden ist.

Wie unsere drei Töchter so zusammen über die Frühlingswiese tobten, war er da, der Vorgeschmack auf den Sommer mit unserer eingeschworenen Mädelsbande, die auch voller Schwesternliebe und Eigensinn hoch drei steckt, in der gestritten und zusammengehalten wird, in der ganzjährig Aprilenwetter herrscht – dass es für uns andere drei Familienmitglieder zuweilen nicht ganz einfach ist, dieser Schwesternbande etwas entgegenzuhalten, überrascht nicht wirklich, oder?

Habt‘s gut!
Kathrin

 

Schnitte: Skorts nach eigener Tüftelei, siehe Tutorial bei Nähconnection I Shirt „Kiwi Seeds“ aus Ottobre Design 1/2017 I Hemlock Top von E&E Patterns, in deutscher Übersetzung bei Nähconnection erhältlich.
Stoffe: Jersey Lilla Lotta Million Fish bordeaux I Swafing Lara Jersey koralle und apricot (alle via Mirarostock) I Bio Jersey uni mittelblau aus dem Stoffbüro I dünner Jeans mit Stickbordüre und Fransenborte von kuntundbunt.
verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Creadienstag

2 Gedanken zu „Mädchenbande

  1. Lee

    Wie perfekt…außen ganz Ladylike und trotzdem komplett sorglos um frei die Bäume zu klettern! Da werden sich viele Mädchen und Mamas freuen, eine sehr coole Idee.
    Liebe Grüße,
    Lee

    Antworten
  2. Ani Lorak

    Skorts lassen mich aufhorchen. Die Dame des Hauses weiss nicht, wofür ihr Herz mehr schlägt .. .Shorts scheinen aktuell zu überwiegen… Naja. Muss ich mir mal näher ansehen
    Eine bunte Mischung und so Farbenfroh. Interessant was einem Genpool entspringt. Schönen Wochenanfang

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 8 =