Alles Shirts I Blogtour „Alles Jersey – Shirts & Tops“

Ich bin nicht nur Nähnerd, nein, ich bin auch ein Bücherwurm. Da war meine Freude riesengross, dass ich auf Steffis Blogtour zu ihrem neuen Buch „Alles Jersey – Shirts & Tops“ dabei sein darf. Ein Nähbuch zu meinem Lieblingskleidungsstück, wie perfekt ist das denn!

Auch wenn ich Bücher über alles liebe, so ist meine Nähbücher-Bibliothek doch sehr überschaubar. Das liegt an meiner pragmatischen Ader: Bei sechs bibliophilen Leseratten in der Familie sind wir nur schon aus Platzgründen in der Bibliothek Stammgäste und halten uns im Buchladen meist vornehm zurück. Und so überlege ich mir gerade bei Nähbüchern oft, ob ich die wirklich brauche. Und dieses Buch, wenn ich es denn nicht schon hätte, hätte ich definitiv gebraucht.

Argument eins ist der Baukasten-Gedanke, der dem Buch zugrunde liegt. Das Buch enthält einen Shirt-Schnitt und bietet Anregung, Inspiration und Anleitungen für gefühlt tausend verschiedene Shirts. Und so was mag ich ja total, wenn ich auf Grundlage eines gut sitzenden Shirtschnitts Ideen weiterspinnen und umsetzen kann.

Argument zwei: Das Buch spricht mit einem ausführlichen und doch nicht überladenen Grundlagenteil übers Nähen mit Jersey, Stoffkunde, Grössenwahl, Schnittanpassung und die wichtigsten Techniken für das Nähen eines Shirts  Anfänger an, aber gerade der Teil über die wichtigsten Techniken ist auch für geübtere Näherinnne sehr ansprechend – Steffi mit ihrem schlichten und präzisen Stil motiviert richtiggehend, es ihr gleich zu tun und z.B. die Ansatznaht des Halsbündchens  zu versäubern, gell Selina? 😉 Diese Erläuterungen und Anleitungen lassen sich auch auf viele andere Projekte anwenden, also ist das Buch auch einfach ein praktisches und schönes Nachschlagewerk – was sowohl meine bibliophile als auch meine pragmatische Seite sehr anspricht.

Argument drei sind zwanzig konkrete Shirtprojekte, die entweder 1:1 dank guter Schritt für Schritt-Anleitungen umgesetzt werden können oder einfach auch und vor allem viel Inspiration bieten, was frau so alles nähen könnte. Eigentlich sollte dem Buch nun noch eine grosse Portion Extra-Zeit beiliegen, denn allein beim Durchblättern kamen mir so viele Ideen, was ich machen könnte und ausprobieren möchte, dass ich wohl die nächsten Monate ausschliesslich Shirts nähen könnte, bis ich alle Ärmel- und Ausschnittsvarianten und vieles mehr miteinander kombiniert habe.

Fürs erste habe ich mich für zwei Projekte entschieden: Zum einen habe ich mir ein einfaches Kurzarm-Basic-Shirt, inspiriert vom Model Dublin mit eingekräuselter Mehrweite, genäht in kräftigem – und von mir sehr geliebtem – Rote Beete-Ton, so dass sich auch dieses Shirt in meinen passend zur #12coloursofhandmadefashion rosaroten Frühling einfügt und sich vielseitig kombinieren lässt.

Zum anderen wollte ich ein Shirt mit Extra für mich nähen, ebenfalls mit einem Hauch Rosa, das sich in meine Frühlingsgarderobe einfügt, z.B. zu meinem Federkleid-Cardigan in Fuchsia. Inspirieren lassen habe ich mich dafür am Modell Bergen mit nach aussem gelegten Beleg an Halsausschnitt und Ärmelabschluss. Dafür habe ich nicht nur einen Farb- und Mustermix, sondern auch einen Materialmix gewagt. Ich habe einen pflaumenfarbenen Voile von Art Gallery mit Stoffbüro-Taupe kombiniert und bin ganz verzaubert von dieser Stoffkombination.

Als Hingucker habe ich mich für eine Knopfleiste am Rücken entschieden. Das ist das schöne am Baukasten-System, ich entscheide mich für ein Element, z.B. eine Knopfleiste, und setze die da ein, wo ich sie will – warum nicht mal eine dekorative Knopfleiste am Rücken. Mit Steffis Knopfleisten-Anleitung und etwas Übung ist das keine grosse Hexerei. Für den Saumabschluss habe ich mich für eine Versäuberung mit (selbstgemachtem) Schrägband entschieden; das ist zwar im Buch nicht erklärt, funktioniert aber ganz ähnlich wie die Blendenversäuberung, die wiederum Schritt für Schritt erklärt ist.

Mehr Shirt-Variationen gibt’s auf der Blogtour zu bewundern – aber seid vorgewarnt, ihr werdet wohl das Buch und vor allem viel Zeit brauchen bei so viel Shirt-Inspiration. 😉

Mo, 20. März 2017: 19nullsieben, Kayhuderfjaeril
Di, 21. März 2017: pedilu, Wibbelstetz
Mi, 22. März 2017: Simply January, Girafanten, AHkadabra
Do, 23. März 2017.: Lulus bunte Welt, Mein gewisses Etwas, naadisnaa, Johys bunte Welt
Fr, 24. März 2017: stoffbüro, ännisews, Königkind

Vielen lieben Dank, liebe Steffi, dass ich in deiner kreativen Truppe dabei sein und deinen Schnitt mittesten durfte!

Euch wünsche ich viel Spass beim Shirt-Nähen!
Kathrin

 

 

Schnitt aus: Stefanie Brugger, Alles Jersey – Shirts & Tops, erschienen bei EMF  (Schnitt und Buch wurden mir von der Autorin bzw. dem Verlag im Rahmen des Probenähens bzw. der Blogtour zur Verfügung gestellt).
Stoffe: Bio Jersey uni Rote Beete I Art Gallery  Voile „Enchanted Leaves“, pflaume I stoffbüro Bio Jersey uni taupe (alle Stoffe wurden mir von Stoffbüro für diese Blogtour zur Verfügung gestellt).
verlinkt bei: RUMS, ich näh Bio, bio:stoff

 

10 Gedanken zu „Alles Shirts I Blogtour „Alles Jersey – Shirts & Tops“

  1. Lee

    Liebe Kathrin,
    deine Shirts liebe ich! Nicht nur weil sie schön sind, sondern weil sie mich Nähnerd mit den ganzen Details glücklich machen 😉
    Liebe Grüße,
    Lee

    Antworten
  2. kreatives Tohuwabohu

    Oh, ich glaube, ich …muss… dieses Buch haben! Deine Shirts sind ja supertoll (das „rote“ gefällt mir besonders) und wenn ich so lese, merke ich grad, dass in meinem Kleiderschrank definitiv viel zu wenig Oberteile sind 😉
    Liebe Grüsse,
    Regula

    Antworten
  3. Steffi/herzekleid

    Ich danke Dir, liebe Kathrin! Deine Shirts sind wundervoll geworden – ich mag das schlichte Basic-Shirt (das ja gar nicht sooo schlicht ist) genauso wie das aufwändigere mit der tollen Knopfleiste. Die Stoffe hast Du perfekt kombiniert!
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    Antworten
  4. Selina

    Ja, wie recht du hast, liebe Kathrin! Steffis Genauigkeit ist tatsächlich ansteckend, ich möchte glaub ich nie mehr ein Shirt ohne Versäuberung der Halsbündchennaht nähen, so hübsch und auch einfach wie das ist (jetzt wo ich weiß, wie breit der streifen sein soll ;-)).

    Deine Shirts finde ich echt toll! Die Farben, deine Zusammenstellung der Bausteine – wirklich toll! Hab viel Freude damit! Auf in den Frühling!
    Alles Liebe aus Wien,
    Selina

    Antworten
  5. Catharina

    Sind das tolle Shirts geworden. Mir gefällt ja die Rückenknopfleiste besonders gut.
    Wie schön, wenn ein Buch einem zu solchen Kreativ-Höhenflügen verhilft. Jetzt muss ich es mir wohl kaufen.
    Liebe Grüße,
    Catharina

    Antworten
  6. Kathrin

    Chönntsch bitte ufhöre, so inspirierend z’si, IG HA ZWENI ZYT 🙂 und sött eigentlech mini Konf vorbereite aber dini Fötteli luege isch grad wäsentlech spannender 😉

    Antworten
  7. Ramona

    Wow, die Shirts sind toll. Das selbe muss ich aber auch zu der Stickjacke sagen. Welches Schnittmuster ist das, wenn ich so neugierig sein darf. In der Farbe einfach super!

    Antworten
  8. Änni

    Wunderschön – ich will jetzt auch mindestens eines mit blumigem Saumbeleg. Die Shirt-Liste wird länger und länger… das Buch macht mich fertig!
    Liebe Grüße, Änni

    Antworten
  9. Jenny

    Ich würde sagen jeder hat sich die Shirt´s genäht, die perfekt zu einem passen! So wie bei Dir! Sehr schön mit schönen Details…

    Viele Grüße
    Jenny

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 3 =