Federkleid

DSCF1821-klDer Frühling ist da! Zumindest im Stoffbüro, wo es ab heute einen grossen Strauss Frühlingsstoffe zu pflücken gibt. Und das Stoffbüro bindet ja bekanntlich perfekte Sträusse aus harmonisch aufeinander abgestimmten Farben und Stoffen, so auch dieses Mal: Drei verschiedene Designs auf drei verschiedenen Stoffqualitäten aus der Feder von Petra alias pedilu in je vier Farbstellungen (abgestimmt auf die vier Farbtypen), dazu farblich passende Uni-Jerseys und Bündchen.

DSCF1820-klSo wundervoll diese durchdachten Arrangements auch sind, sie haben einen Haken: die Sache mit der Qual der Wahl. Meine Wahl fiel schliesslich nach einigem erfolglosen Überlegen ziemlich spontan aus dem Bauch heraus aufs Federkleid in Fuchsia/Taupe. Überraschend, da Taupe nicht unbedingt in mein primäres Farbbeuteschema passt – dafür Fuchsia. Und es war gut, habe ich auf meinen Bauch gehört.

DSCF1853-klDas Federkleid – ein grafisch-filigranes Federdesign – kommt als Doubleface-Jacquard aus dem Hause Albstoffe dahergeflogen. Dabei werden zwei Lagen Single Jersey übers Muster miteinander verbunden. Ein ebensolcher Doubleface aus dem Hause Albstoffe hatte ich schon mal für die Maxi-Tochter zu einem Cardigan vernäht – und ich war immer etwas (also eigentlich sehr) neidisch darauf. Denn diese Stoffqualität ist kuschelig und doch fein und leicht. Ein Traum. Und je länger ich darüber nachsinne, desto weniger überrascht mich mein Bauchentscheid für genau diesen Stoff.

DSCF1851-klFrühlingshaft federleicht sollte auch mein Cardigan werden. Und dafür googelte ich mal zwecks Inspiration „Cardigan, feminin, Rüschen“ und stiess auf den Aspen Cardigan, der meiner Idee schon ziemlich nahe kam. Federleicht wollte ich ein Probeteil (ja, ich tatsächlich, Probeteil) nähen, damit das Federkleid dann noch federleichter vernäht werden konnte.

DSCF1816-klDazu musste ich mich erst einmal in niederere Gefilde gemeinen Federviehs begeben: Nur schon das Kleben des Schnittmusters provozierte einen aufgeregt-verzweifelten Hühnertanz mit viel Gegacker: Es war zum Federn Raufen, nichts passte zusammen, gefühlt keine Linie traf auf ihr Pendant, die für mich relevante Grössenlinie endete regelmässig am Blattübergang in einer Sackgasse. Wenn frau genug gackert, legt sie auch ein Ei: sprich, zu meiner grossen Überraschung passte beim Nähen alles prima und das Probeteil gefiel.

DSCF1860-klDas Federkleid aber spielt in einer ganz anderen Liga und ist viel zu elegant für einen Hühnertanz, wie sich vor dem Spiegel frisch gefiedert herausstellte. Also ging es ans geduldige und ausdauernde Federnrupfen, das ganze Federgewand musste dran glauben und wurde liebevoll auseinandergenommen und drei Meter Blende wieder abgetrennt. Dabei habe ich entdeckt, wie meditiativ Auftrennen sein kann, echt jetzt! Das Federkleid ist von so exzellenter Qualität, dass es das mehrmalige Auftrennen, Abstecken, Abheften und wieder Zusammennähen unbeschadet überstanden hat, wirklich beeindruckend. Es ist ein wirklich besonderes Federkleid.

DSCF1870-klEine plötzliche Eingebung verhalf zur Lösung: Auf die schön auseinandergenommenen oberen Teile inkl. Ärmel des Cardigans habe ich die entsprechenden Schnitteile des (erprobten) Mantels Zsazsa gelegt und die Teile entsprechend nach-zugeschnitten, wieder zusammengenäht und Abnäher gesetzt. Die Rüschen habe ich neu eingereiht mit Framilonband und die Blende wieder angesetzt. Tadaaa – ich habe ein Federkleid, mit dem ich in den Frühling fliegen kann.DSCF1811-klFederleicht ging dann das Nähen für die taupe-farbene Lupita für drunter von der Hand. Da gibt’s auch nicht viel mehr dazu zu sagen, ausser dass Lupita hier gerade zu einem meiner Lieblingsschnitte avanciert.

DSCF1878-kl

Zur neuen Kollektion gibt‘s auch noch passende Plotterfreebies und passende Falzgummis. Da hatte es mir vor allem das Tangram-Motiv und die Tangram-Spielerei angetan – das Puzzeln von Tangram-Figuren kann süchtig machen, wie ihr in nächster Zeit wohl immer mal wieder sehen werdet. Das Falzgummi hingegen ziert das „Für Untendrunter“, und nach dem Tragetest am Tag des Shootings weiss ich, dass ich mehr davon brauche, um viele Stoffreste einer praktisch-schönen Bestimmung zuzuführen.

DSCF1806-klIch fliege nun mit meinem geliebten und wundervollen Federkleid los und suche den Frühling auch ausserhalb des Stoffbüros. Und ich spüre bereits den Frühlingswind und freue mich auf einen Frühlingstanz. Ihr spannt am besten eure Flügel aus und fliegt heute und in den nächsten Tagen all die anderen Crewmitglieder besuchen, denn es ist beeindruckend, was diese Kollektion alles kann, frühlingsfrisch und federleicht, geometrisch verspielt, elegant und chic, cool, gemütlich, für Gross und Klein: Schaut selbst bei Änni, Elke, Vivien, Andrea, Dominique, Tessa, Bettina, Claudia, Mareike, Lena, Tamara, Danie, Miri, Annika, Kerstin, Monika, Jenny, Eveline, Petra, Selina, Stefanie

DSCF1798-klAuch im Hause naadisnaa ist ein kleiner Flatterling vor Freude über ein neues Federkleid ganz wild herumgehüpft. Mehr dazu gibt‘s dann nächste Woche.

Guten und federleichten Frühlingsflug wünsche ich euch,
Kathrin

Stoffe: Bio Doubleface-Jacquard „Federkleid“, Bio Jersey uni fuchsia, Falzgummi Tangram taupe – alles aus dem Stoffbüro. (Die Stoffe und Kurzwaren wurden mir zur Verfügung gestellt, um Designbeispiele zu nähen.)
Schnitte: Cardigan gemixt aus Zsazsa, Lillestoff, und Aspen Cardigan, hotpatterns I Lupita mit Ärmelerweiterung, Milchmonster I das Für-Untendrunter, Muckelie
verlinkt bei: RUMS, ich näh Bio, bio:stoff

7 Gedanken zu „Federkleid

  1. Steffi/herzekleid

    Ich mag Deine Näh-Geschichten so gerne, wie Du über einen öfter mal längeren Umweg, durch Improvisieren und Ausprobieren, immer zu sooo schönen Ergebnissen kommst! Wunderbar ist Dein Outfit, und so schöne Fotos!
    Herzliche Grüße,
    Steffi

    Antworten
  2. Sindy

    Oh liebe Kathrin, wenn ich nur ansatzweise so viel Durchhaltevermögen hätte wie Du … Bei mir hätte das Vögelchen wohl ein wenig vor sich hin vegetiert und wäre dann ausgemustert worden.

    Umso schöner, welche Geschichte Du zu erzählen hast und mit welchen Bildern Du die Geschichte schließen kannst. Wunderschön ist Dein Outfit geworden. Tatsächlich würde ich, wenn ich mich hinreißen lasse, am liebsten Deine Farbkombination vernähen.

    Aber ob ich sie dann auch so stilvoll tragen könnte, wie Du? Ich bezweifle es!

    Also meine Liebe, ganz ganz großartig und ich freu mich auf nächste Woche!

    Alles Liebe
    Sindy

    Antworten
  3. Vivien

    Liebe Katrin, der Cardigan steht dir hervorragend, schön federleicht und feminin. <3 Und das fuchsia in Kombi mit taupe sieht klasse aus. Mein Camel-offwhite entspricht meiner eigentlichen Farbwahl auch nicht und ich liebe den Stoff und die Kombi. 🙂

    Alles liebe, Vivien

    Antworten
  4. :: stoffbüro ::

    Liebe Kathrin,

    Deine Geschichte beweist einmal mehr: Dieses Federkleid ist Dein Federkleid, und ich freue mich, dass Ihr so gut zueinander gefunden habt!

    Hab viel Freude an der tollen Jacke – und vielen herzlichen Dank!
    Liebe Grüße
    Catrin

    Antworten
  5. kreamino

    wunderwunderschön und perfekt gelungen!
    Dein Durchhaltevermögen und deine neue Liebe zum Auftrenner haben sich ausgezahlt 😉
    Ich bin auf den kleinen Schmetterling morgen gespannt!
    Liebste Grüße aus dem hohen Norden

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 5 =