Ella in Indien

dsc_7804-klNamaste! – Meine Reise mit Ella hat mich nach Indien geführt. Ella wie? Indien was? Also, alles schön der Reihe nach.

dsc_7811-klAcht Bloggerinnen haben sich mit Ines von Karlotta Pink und Stefanie von So! Pattern zu einer Reisegruppe zusammengefunden mit dem Ziel, eine nach eigenen Ideen und Bedürfnissen abgewandelte Bluse Ella als Reiseoutfit einzupacken, mit anderen Worten, unterwegs Schnittmuster-Hack zu betreiben. Gleichzeitig ist der Stoff, aus dem unsere Reisegeschichten sein sollen, aus aller Welt und gibt unsere Reisedestinationen vor.

dsc_7743-klElla ist eigentlich eine taillenlange Bluse mit seitlichen Rückenteilen (Figurschmeichler), Brustabnähern, weitem Stehkragen und weiten Ärmeln in zwei Längen. Ella ist eine Webstoff-Bluse, also einmal mehr eine Gelegenheit für mich, meine #naadisnaagoeswebstoff-Expedition weiterzuführen. Da ich zwar gerne Schnittmuster hacke, aber das Vernähen von Webstoffen für mich immer noch eher abenteuerliches Neuland ist, war klar, ich werde das Rad und somit Ella nicht komplett neu erfinden. Aufgrund meiner bisherigen Webstoffexpeditionen und als Jeansmädchen war für mich auch klar, es soll unkompliziert und leger werden und vor allem zu Jeans tragbar sein: eine Art Tunika mit tiefem Knopfleistenausschnitt.

dsc_7753-kl

dsc_7755-klDa ich das, was mir vorschwebte, so noch nie aus Webstoff genäht hatte, hatte ich etwas Flugangst und Reiseübelkeit. Gegen Flugangst hilft gutes Zureden und Händchen halten – danke liebe Reise-Crew! Gegen Reiseübelkeit gibt‘s Mittel – z.B. in Form eines Schnittmusters mit Anleitung mit genau so einer Ausschnittlösung, wie mir vorschwebte. Copy & paste mit Papier, Stoff und Schere. Darum gibt es von mir keine ausführliche Erklärung meines Hacks, denn ich habe beim Zuschnitt direkt mit zwei Schnitten hantiert, fürs Grundgerüst mit Ella, für den Ausschnitt mit der Cheyenne Tunic. Zudem habe ich Ella auf Hüftlänge verlängert und die weiten Ärmel gekrempelt und mit einem Riegel etwas gebändigt.

dsc_7756-klLange wusste ich nicht, wohin mich die Stoffreise führt – und dann hielt mir Ines diesen Stoff unter die Nase und es war klar, das ist meiner: Ein weicher, feiner und fliessender Stoff, unkompliziert und in schönstem kräftigen Rostorange. Die Blockprint-Stoffe von KarlottaPink werden in der Region von Jaipur (Nordindien) in einem Familienunternehmen mit traditioneller Technik von Hand bedruckt. Mein Stoff, Fuzzy orange, wurde nach der Discharge Printing-Technik bedruckt: Dabei wird der Stoff erst gefärbt, und danach wird mit Holzstempeln auch diese handgeschnitzt blockweise eine farbreduzierende Lösung aufgestempelt.

dsc_7776-klUnd dieser Stoff hat mich wirklich nach Indien entführt. Der Stoff riecht zum einen auch nach dem Waschen noch leicht erdig und weckt Assoziationen an indische Gewürze. Die leuchtenden Erdtöne riefen in mir gleich Bilder von opulenten indischen Festen mit Tüchern und Stoffen und Saris in allen möglichen Farben hervor. So stelle ich mir es vor, wenn dieses Wochenende in Indien Diwali gefeiert wird, das Fest des Lichtes, mit dem der Sieg des Guten über das Böse, des Lichtes über den Schatten gefeiert wird: farbenfroh und fröhlich und voller Licht. Dass unser Zeitfenster für die Fotoreise nach Indien genau ins prallste Herbstsonnenlicht fiel, passt da schon fast wieder.

dsc_7791-klInes hatte mir ein kleines Bündel mit weiteren Blockprint-Stoffen geschnürt für meine Reise, nachdem ich ihr von meinen Kopf- und Traumbildern eines indischen Festes berichtet hatte. Und so bin ich wirklich eingetaucht in meinen indischen Herbst. Das sind meine Farben! Und wenn ich meine Ella trage, dann rieche ich Indien, höre die Geschichte über das Land, die Kultur und das Handwerk der Menschen hinter diesen Stoffen und sehe die Farbenpracht vor meinem inneren Auge.

dsc_7754-klUnd wenn ihr jetzt auch Lust auf eine Indienreise und ein farbenfrohes Fest erhalten habt: Mit dem Rabattcode ellainindien erhaltet ihr diese Woche 5% Rabatt auf alle indischen Stoffe bei Karlotta Pink, zusätzlich gehen 10% der Einnahmen aus dem Indien-Stoff-Segment an ein NGO-Schulprojekt in Delhi, die Details könnt ihr bei Karlotta Pink nachlesen. Ein Geschenk zu Diwali für uns alle. 😉

dsc_7773-klUnd wenn ihr sogar Lust habt, eine Ella zu nähen, dann könnt ihr heute den Schnitt bei mir gewinnen. Verratet mir mit einem Kommentar, welches eure Wunschdestination wäre, um mit Stoff und/oder Schnitt einzutauchen in eine ganz andere Welt. Unter allen, die bis heute 24 Uhr einen Kommentar hinterlassen haben, lose ich die Gewinnerin aus und gebe sie in den nächsten Tagen hier unter dem Post bekannt. Viel Glück!

Für mehr Inspiration und viele andere spannende Reiseberichte schaut unbedingt bei meinen Reisegefährtinnen vorbei!

6. Oktober: Ella kleidet sich in Afrika froelein-tilia.blogspot.ch // so-pattern.com/blog/
13. Oktober: Ella goes Down Under moritzwerk.de/blog/ // stahlarbeit.ch
20. Oktober: Ella taucht ein in 1001 Nacht aennisews.blogspot.de // zwirnguin // liiviundliivi.blogspot.de
27. Oktober: Ella feiert Diwali – das grosse indische Lichterfest stjaernmoenster.ch // naadisnaa.ch
28. Oktober: Ella im IKAT-Fieber so-pattern.com/blog/
30. Oktober: Ella kehrt zurück… karlottapink.de

dsc_7811-klhoch

Vielen Dank an So! Pattern und Karlotta Pink fürs Entführen und Mitnehmen auf diese Reise!

Namaste und frohes Fest!

Kathrin

Das Ebook Ella gewonnen hat Patricia! Herzlichen Glückwunsch!

Schnitt: Grundschnitt Ella von So! Pattern, kombiniert mit Cheyenne Tunic von Hey June Patterns, demnächst in deutscher Übersetzung erhältlich bei Nähconnection
Stoff: indischer Blockprint „Fuzzy orange“ von Karlotta Pink
verlinkt bei: RUMS

 

 

9 Gedanken zu „Ella in Indien

  1. Ani Lorak

    Wunderbar. Schnittmuster so passend auf Dich umgesetzt. Perfekt. Ganz toll. Mag ich sehr. Die Farbe steht Dir so gut. Danke, dass Du uns auf Deine Reise mitnimmst. Ich mag wie Du schreibst. Herrlich. Wohin ich reisen mag? Spontan fällt mir meine Flugangst ein, die erst jetzt aufkommt und ich weiss, aber nicht genau… Am ehesten die Reise zu mir selbst. Ich muss herausfinden, da beruflich ein Ende naht, was ich zukünftig möchte: In meinem Job pitentielle Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass Teilzeit geht und nein, ich bin nicht überqualifiziert oder aber was anderes…aber was

    Antworten
  2. Janett Fischer

    Guten Morgen,
    mich zieht es eher in die kalten Länder. Irland, Schottland und Estland stehen auf meiner Wunschliste. Entweder mit den Kindern so lange sie noch nicht in der Schule sind, oder dann wenn sie aus dem gröbsten raus sind.

    Antworten
  3. Silvia Wartenberg

    Hallo,
    Sieht wirklich klasse aus. Würde ich auf jeden Fall auch so nähen, wie einige andere Modelle auch.
    Sportlich schick.
    Mich zieht es schon mehr in die südlichen Regionen. In drei Jahren werden wir mit unseren Motorrädern nach Südamerika reisen, die Panamerican-Route befahren und uns den Kontinent anschauen. Wird wohl ein paar Wochen dauern.
    Liebe Grüße Silvia

    Antworten
  4. Maarika

    Ich mag deine indische Ella sehr, den Ausschnitt, die Ärmel, die perfekten Knöpfe und aus Stoff, der nicht besser zu dir passen könnte!
    Liebste Grüße,
    Maarika

    Antworten
  5. Britt

    Deine Ella sieht spitze aus!
    Da bekommt man richtig Lust, sich auch eine zu nähen. Nur wohin ich verreise weiß ich nicht so genau . Hauptsache es ist warm dort!
    Grüßle Britta

    Antworten
  6. Patricia

    Ich würde mit Ella nach Marokko reisen! (Die Reise ist sogar schon geplant und in zwei Wochen bin ich auch schon dort 😊)

    Antworten
  7. Gabine

    Eine wunderschöne Bluse hast du gezaubert, die würde ich glatt genauso (haben) nähen wollen. Obwohl mich Indien bisher garnicht gereizt hat, dein Reisebericht läßt einen eintauchen in eine interessante neue Welt. Si eine Traumreise würde ich auch machen wollen. Da werde ich mir gleich mal die anderen Reiseberichte ansehen… Dankeschön fürs Zeigen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =