Voll schräg!

DSC_6587-klIch kann mich noch gut erinnern, wie wir – als wir noch „jung“ waren 😉 – durch Kleiderläden zogen und uns einen Riesenspass daraus machten, auch mal Kleidungsstücke anzuprobieren, einfach um zu schauen, wie wir damit aussehen, wie das wirkt – und letztlich um herauszufinden, wer wir sind. So ganz nach der trial-and-error-Methode. Und je schräger, desto besser 😉

DSC_6568-klAuch wenn ich inzwischen etwas älter bin und mehr darüber weiss, wer ich bin, mag ich das Spiel irgendwie immer noch. Einfach mal „ausprobieren“ und ja, Fehlschläge in Kauf nehmen. Einfach mal machen, auf die Nase fallen, sich wieder aufrichten, auch über sich selber lachen können und weitergehen und weiter ausprobieren – ja, das bin ich. Auch wenn ich es manchmal lieber anders hätte, strukturierter, weniger schräg. Doch: Ich nähe auch auf schrägen Nähten gerade …

DSC_6578-kl

Und das ist das tolle an Probenähen und Stoffgeschenken: Sie locken mich aus meinen Komfortzonen, lassen mich Dinge ausprobieren, die ich so wohl nicht auf dem Radar hatte. Also, da ist ein neuer Schnitt von Tanja alias Nipnaps, für die Midi-Tochter schon in der Kinderversion genäht, in einer ähnlichen Version schon bei anderen gesehen und bei denen für irgendwie cool befunden, aber mit der überzeugten Meinung, das ist nicht meins! (Genau, ich bin die, die immer mal wieder nie sagt … ;-)) Und da kam es mir mehr als gelegen, dass Änni mir für dieses Probenähen und Experiment ihr Reststück eines neuen Lillestoffs überlassen hat – einen, den ich wohl nicht auf dem Radar gehabt hätte. In meinem Kopfkino passten Schnitt und Stil des Designs auf Anhieb  irgendwie gleich zusammen. Also trial! Und schräge Nähte sind perfekt für Experimente!

DSC_6587-klausschnitt

Und: Der Schnitt sass auf Anhieb super, womit ich nie gerechnet hätte, ja, der Lady Pull*ee ist meins, ich werde bestimmt noch einen weiteren nähen. Cherry Blossom habe ich kombiniert mit schwarzem Uni-Jersey, die Ärmel mit einem Knopfriegel gekrempelt, die schrägen Seitennähte – der Clou des Pull*ee – mit pinken Fake-Covernähten hervorgehoben. Das Ergebnis entspricht dem Bild aus dem Kopfkino: Also kein error, das Ausprobieren hat sich definitiv gelohnt. Auch wenn es was ganz anderes ist und nicht unbedingt mein Stil. Doch genau darin liegt der Reiz der Methode und der Spass! Denn wie gesagt, je schräger desto besser und grösser der Spass.

Und damit ihr auch richtig viel Spass haben könnt: Das Ebook Lady Pull*ee von Nipnaps gibt’s ab morgen Freitag ! Und tatata: Von Freitag bis Sonntag bei makerist sogar for free!

Viel Spass beim Experimentieren wünsche ich euch!

Kathrin

 

 

Schnitt: Lady Pull*ee von Nipnaps, der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt.

Stoff: Cherry Blossom von Verena Münstermann, ab Samstag erhältlich bei Lillestoff

verlinkt bei: RUMS

 

S

 

 

Versuch und Irrtum (englisch trial and error) ist eine heuristische Methode, Probleme zu lösen, bei der so lange zulässige Lösungsmöglichkeiten probiert werden, bis die gewünschte Lösung gefunden wird. Dabei wird oft bewusst auch die Möglichkeit von Fehlschlägen in Kauf genommen. In der Umgangssprache bezeichnet man diese Vorgehensweise als „Ausprobieren“.

11 Gedanken zu „Voll schräg!

    1. Kathrin Artikelautor

      Danke dir, Eveline! Ja, den Schnitt mag ich echt, da werde ich mir bei Gelegenheit noch ein weiteres Wohlfühlshirt nähen.
      Glg und bis bald!

      Antworten
  1. Fredi

    Der Stoff ist super schön, liebe Kathrin! Und wie schön, dass du aus deiner Komfortzone gelockt wurdest, das hat sich gelohnt! 😉
    Liebe Grüße, Fredi

    Antworten
    1. Kathrin Artikelautor

      Danke dir, liebe Fredi! Ich verlasse die Komfortzonen ja zum Glück gerne 😜
      Glg und bis bald, ich freue mich!

      Antworten
    1. Kathrin Artikelautor

      Danke dir, liebe Lee! Ja, ich finde auch, dass der Versuch definitiv gelungen ist – auch wenn ich noch nicht ganz überzeugt bin, ob’s meins ist 😉
      Glg Kathrin

      Antworten
    1. Kathrin Artikelautor

      Danke dir, Änni, – auch für den Stoff und das Miteinander – es macht echt Spass!
      Glg Kathrin

      Antworten
  2. Mara

    Ja, du hast total recht! Ausprobieren una hinterher sehen, daß es nicht deins ist oder doch? Ich finde Schnitt und Stoff stehen dir super!
    Allerdings bin ich ja auch die, die nen Stapel Blusen genäht hat, die irgendwie nicht aus dem Schrank wollen *lach*
    Alles Liebe, Mara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 7 =