Tutorial Blue Ridge Dress aus Jersey

Das Kleid Blue Ridge Dress ist auf Webware ausgelegt. Da mir das ärmellose Kleid mit einem körpernahen gerundeten Oberteil von der Schnittführung sehr gefiel, meine Töchter und ich aber grosse Jersey-Fans sind, habe ich es mit ein paar Vereinfachungen und Änderungen einfach aus Jersey genäht:

image1-klZuschnitt: Für das Kleid aus Jersey habe ich eine Grösse kleiner gewählt als für Webstoff vorgesehen. Das vordere und hintere Rockteil habe ich nach Schnittmuster zugeschnitten, ebenso das vordere Oberteil, dieses aber nur 1x aus dem Hauptstoff. Am hinteren Rückteil habe ich die Nahtzugabe in der Kleidmitte abgetrennt und das Rückteil an der Mitte 1x im Bruch zugeschnitten. Auf ein Futter des Oberteils habe ich verzichtet.

 

image2-klOberteil: Die beiden Oberteile habe ich rechts auf rechts zuerst an den Schulternähten zusammengenäht, danach die Seitennähte geschlossen.

 

 

 

 

image3-klFake-Paspel: Ich habe einen 2.5cm breiten Jerseystreifen in der Länge der Unterkante des Oberteils zugeschnitten. Diesen habe ich an der kurzen Seite rechts auf rechts zusammengenäht und dann links auf links längs gefaltet. Diesen geschlossenen Streifen habe ich nun mit der offenen Kante rechts auf rechts an die untere Kante des Oberteils geheftet. Die beiden Rockteile habe ich rechts auf rechts an den Seiten zusammengenäht.

 

image4-klDie Oberkante wird nun mit Hilfe zweier versetzter Nähte (grosse Stichlänge, tiefe Fadenspannung) auf die Weite der Unterkante des Oberteils eingekräuselt. Dazu habe ich Rockteil und Oberteil rechts auf rechts ineinander gelegt und erstmals an den Seitennähten und den Mitten zusammengesteckt und danach die Mehrweite entsprechend eingekräuselt. Nun die beiden Teile zusammennähen.

 

image5-klDie Armlöcher und das Halsloch habe ich ganz einfach mit Bündchen eingefasst. Dafür habe ich die jeweilige Länge des Ausschnitts gemessen und mit dem Faktor 0.8 multipliziert, um die Länge der Bündchenstreifen (Jersey) zu ermitteln. Die Streifenbreite liegt bei 3.5 – 4cm. Diese Streifen wiederum zu Ringen schliessen und (links auf links gefaltet) mit der offenen Kante rechts auf rechts gedehnt an die Ausschnitte nähen.

 

Fäden vernähen, Rockteil säumen – und schon fertig 😉

DSC_6013-kl

 

5 Gedanken zu „Tutorial Blue Ridge Dress aus Jersey

  1. Pingback: Alles Jersey? | naadisnaa

  2. Christina

    Liebe Kathrin,

    das Kleid ist super schön geworden und es ist toll zu sehen, wie gut es auch aus Jersey funktioniert! Das wird bei uns dann wohl auch noch fällig. 🙂

    Alles Liebe und viele Grüße
    Christina

    Antworten
  3. made with Blümchen

    Danke für die ausführliche Anleitung! Nachdem grad auf so vielen Blogs so viele tolle Beispiele für das Schnittmusterpaket gezeigt werden, muss ich glaub ich mal mit der Tochter Rücksprache halten, ob ihr die Kleider auch gefallen würden… Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
  4. Andrea

    Wunderbar!!!! Ich hatte mir den SChnitt gekauft und erst jetzt gesehen, dass in der Anleitung Jersey als Empfehlung NICHT aufgeführt ist – ein echter Schreckmoment;-) Dank Annika von Nähconnection habe ich den Link entdeckt
    In der tollen Schritt-für-Schritt Anleitung hier mit den Bildern ist ja wirklich an alles gedacht, so dass auch ich das hinbekommen sollte – SUPER!!!
    Vielen Dank, ich sitze schon auf heißen Kohlen um das Jerseykleidchen selbst auszuprobieren!!!
    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
    1. Kathrin Artikelautor

      Liebe Andrea
      Das freut mich, dass dir mein Tutorial geholfen hat. Meine Tochter liebt ihre beiden Jersey-BlueridgeDress und wahrscheinlich muss ich bald Nachschub nähen. Mal schauen, ob ich endlich mal eines aus Webstoff nähe …
      Lg Kathrin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 9 =


*